Thermografie-Anwendungen smart gestalten

Die IRSX-Thermografie-Kamera ist das erste intelligente, in sich geschlossene Wärmebildsystem, das konsequent für den Industrieeinsatz entwickelt wurde. 

Nach der einmaligen Einrichtung arbeitet das System als Stand-alone-Lösung und kommuniziert direkt mit der Prozess-Steuerung. Ideale Voraussetzungen für Industrie 4.0 Anwendungen.

Als All-in-one-Lösung enthält sie einen kalibrierten Wärmebildsensor und einem leistungsstarken Prozessor bei einer Vielzahl industrieller Schnittstellen in einem kompakten, robusten IP67-Gehäuse. 

Dabei kann die IRSX-Kamera automatisch zwischen mehreren Inspektionsaufgaben wechseln und erlaubt die flexible Nutzung von Produktionslinien mit unterschiedlichen Produkten.

Die Kamera ist in unterschiedlichen Versionen mit verschiedenen Auflösungen, Bildfrequenzen, Zoom-, Mikroskop- und Weitwinkel-Objektiven und als OEM-Variante verfügbar.

Die wichtigsten Merkmale:

  • Stand-alone-Wärmebildverarbeitung, leicht in industrielle Prozesse integrierbar 
  • Integration ohne Programmieraufwand
  • Web-basierte Konfiguration und Visualisierung
  • Konsequent industrietauglich durch robuste Bauform, IP67-Schutzklasse und industrieübliche Protokolle und Schnittstellen
  • Apps für zahlreiche Anwendungen verfügbar

 

Reduzieren Sie Ihre Systemkosten, denn Sie brauchen keine extra Rechner, spezielle Software oder externe Schnittstellen mehr für Ihre Wärmebildverarbeitung!

Schlüsselfertige Lösungen

Neben diversen Anwendungen wie beispielsweise der Überwachung von Umspannwerken, Flammen- und Fackel-Anlagen oder der Inspektion elektronischer Komponenten bieten wir schlüsselfertige Lösungen für diese Anwendungen:

Körpertemperatur-Überwachung

TI FeverScan ist eine Lösung zur Detektion möglicher Fieber-Patienten (zum Beispiel Corona-Infizierte), die auf einer hochpräzisen Temperaturbild-Auswertung basiert (0,1°C Genauigkeit). Die schnell aufzubauende Zugangsüberwachung mit berührungsloser Fiebermessmethode, kann entweder temporär an öffentlichen Plätzen oder stationär in einem Eingangsbereich installiert werden. FeverScan besteht aus einer intelligenten IRSX Infrarotkamera, einem Temperaturreferenzkörper sowie einer eigens entwickelten App. Weiteren Vorteile: einfache Installation, schneller Messvorgang (unter 1 Sekunde), ortsunabhängiger Einsatz. Die grafische Darstellung des Resultats erscheint als einfache Rot-Grün-Anzeige auf dem Bildschirm.

TI FeverScan zur Fiebererkennung


 

Zerstörungsfreie Materialprüfung (NDT)

Die sogenannte aktive Thermografie wird in vielen Branchen für die zerstörungsfreie Bauteil-Prüfung eingesetzt. Eine Wärmequelle regt die Komponenten thermisch an und der Wärmeenergie-Fluss durch das Material spiegelt sich in der Temperaturverteilung an der Bauteiloberfläche wider. Abnorme Verteilungen weisen auf Defekte wie Lufteinschlüsse, Ablösungen oder Mikrorisse hin. Wir bieten fertige Lösungen für 

  • Forschung und Entwicklung  (IRNDT) mit modularem Aufbau für diverse Materialien und unterschiedliche Anregungsquellen
  • Produktionsanlagen (C-CheckIR Sensor) mit kompakten ZfP-Systemen, robotertauglich für Composite- und andere Materialien
  • Instandhaltung (C-CheckIR) für mobilen Einsatz an Verbundwerkstoffen, vornehmlich in der Luftfahrtindustrie
  • Geschäumte Bauteile (Dashboardcheck), hauptsächlich zur Erkennung von Lunkern, zum Beispiel in geschäumten Armaturenbrettern

 

IRNDT für zerstörungsfreie Prüfung

C-CheckIR Sensor für zerstörungsfreie Prüfung

C-CheckIR für die Instandhaltung


 

Schlacke-Überwachung im Stahlwerk

Um die Anforderungen an den Reinheitsgrad von Stählen zu erfüllen, müssen Hersteller Schlacke im flüssigen Stahl auf dem Weg vom Sauerstoff-Aufblas-Konverter oder Elektroofen zur Pfanne erkennen und reduzieren. Das ideale Mittel dafür ist die thermografische Schlacke-Erkennung, die die Tatsache nutzt, dass sich die thermischen Strahlungseigenschaften von Stahl und Schlacke im fernen Infrarotbereich bei gleicher Temperatur deutlich unterscheiden. Die IRSX Kameras sind das Herzstück der schlüsselfertigen Schlacke-Erkennungslösung und für Dauerbetrieb unter den extremen Bedingungen in Stahlwerken ausgelegt.


 

Kunststoff-Schweißen

Das WeldCheck-System ist eine schlüsselfertige Komplettlösung zur In-Line-Überwachung von Schweißprozessen mit Thermoplasten. Beim Infrarot- und Heißgasschweißen von Kunststoffteilen ist die Temperatur der Verbindungsflächen entscheidend. Bedeutung. Die kontinuierliche Überwachung dieses Parameters entlang der gesamten Schweißnaht ist daher unverzichtbar für die Qualitätssicherung.  Die Infrarotkameras des WeldCheck-Systems messen dazu den Temperaturverlauf der Werkstücke direkt nach dem Erwärmungsprozess. Basierend auf einem spezifischen Messplan werden die Werte direkt nach der Erwärmung der Bauteile in Echtzeit ausgewertet und beurteilt. Bewegen sich die tatsächlichen Temperaturen dabei nicht im vorgegebenen Rahmen, wird dieses automatisch vom WeldCheck-System erkannt.  Sämtliche Daten werden gespeichert und ermöglichen eine lückenlose Rückverfolgung. 

WeldCheck-System

 


 

Varianten und Zubehör

Kompakt-Version

  • Komfortable Plug-and-Play-Lösung
  • Für WFOV-Objektive mit Standardgewinde
  • Integrierte Luftbarriere für das Objektiv
  • Kompaktes, robustes Vollmetallgehäuse
  • Schutzart IP67

Universal-Version

  • Sehr vielseitige Lösung
  • Kombinierbar mit fast jedem unserer Objektive mit Standardgewinde 
  • Kompaktes, robustes Vollmetallgehäuse
  • Schutzart IP67 mit Objektivschutzkappe

OEM-Version

  • Flexibelste Lösung für kundenspezifische Konfigurationen
  • Zur Integration von Objektiven mit Standardgewinde
  • Gehäuse-Integrationskit erhältlich
  • Schutzart IP67 mit entsprechendem Gehäuse

Objektive

  • Weitwinkel-Objektive mit Brennweiten von 7,5 bis 35 mm
  • Austauschbare Objektive mit Brennweiten von 6 bis 100 mm
  • Zoom-Objektive mit Brennweiten zwischen 35 und 105 mm
  • Mikroskop-Objektive mit Brennweiten von 60,20 und 60,27 mm

Darüber hinaus erhalten Sie weiteres Zubehör wie 

  • I/O Panel für Hutschienenmontage
  • verschiedene Power-, I/O- oder Netzwerk-Kabel
  • Sonnenblenden für den Schutz vor Wettereinflüssen

Technische Spezifikation

Camera Model

IRSX-I336

IRSX-I640

Detector Resolution

336 x 256 px

640 x 512 px

Detector Type

Focal Plane Array (FPA), uncooled microbolometer

Spectral Range

7.5–13 μm

Pixel Size

17 x 17 μm

17 x 17 μm

Frame Rate

9 Hz

60 Hz*

9 Hz

50/60/200 Hz (w/ windowing)

Measurement

Object Temperature Range

Range 1: –25 to 135 °C, range 2: –40 to 550 °C, optional high-temperature range: 200–1,200 °C (w/ ND filter)

Accuracy

±2 °C (±3.6 °F) or ±2 % of reading (10–100 °C @ 10–35 °C amb)

NETD

< 30 mK (f/1.0, range 1)

Lenses

Fixed Lenses

7.5 mm, 9 mm, 13 mm, 19 mm, 25 mm, 35 mm

Interchangeable Lenses

6 mm, 10 mm, 12 mm, 18 mm, 25 mm, 60 mm, 100 mm, zoom lens 35–105 mm, microscopy lens 20 μm

Image Processing

Configuration

Web interface

Areas of Interest

Spot, line, polyline, elliptical line, rectangular area, elliptical area, polygon area

Smart Realignment

Intelligent search and compensation algorithm to guarantee accurate temperature readings independent of e.g. machine or part tolerances

Temperature Evaluation

Min, max, mean, range, variance, standard deviation

Comparison Functions

Equal, less, greater, in range, out of range

Script Interface

Scripting w/ Lua

Interfaces

Ethernet Protocols

DHCP, DNS, GigE Vision, HTTP(S), mDNS, NTP, FTP, SSH, Modbus TCP, (MQTT (TLS), OPC-UA, PTP IEEE1588, Profinet (CC-A, RT-1), ONVIF)**

Ethernet Type

10/100/1,000 MBit/s

Ethernet connector

8-pin A-coded M12 connector

Image Streaming Protocol

GigE Vision w/ GeniCam, (RTSP)**

Ethernet image streaming

16-Bit, 14-Bit, 8-Bit

Video out

Available on request

Input/Output

Digital Input

2x electrically isolated; 5–24 VDC (max. 27 VDC)

Encoder/resolver input

A+, A–, B+, B–; high-speed, dual RS-422/RS-485 receiver

Digital Output

2x electrically isolated; 5–24 VDC

Analog output

0–5 VDC

Digital I/O, Supply Voltage

4.5–30 VDC, max. 100 mA

Analog input

0–5 VDC

Environmental

Protection Class

IP67 (IEC 60529)

Bump

200 g (IEC 60068-2-29)

Operating Temperature Range

–40 to 60 °C (non condensing)

Vibration

4.3 g (IEC 60068-2-6)

Storage Temperature Range

–50 to 80 °C(IEC 68-2-1 and IEC 68-2-2)

RoHS

Compliant

Humidity

0–95 % relative humidity (IEC 60068-2-30)

Mechanical

Dimensions

I55 x 55 x 77 mm (w/o lens, w/ connectors)

Lens mount

M34x0.5, M34x0.75, M46x0.75

Weight

270 g (w/o lens)

Base mounting

4x M3 threaded holes (at all 4 sides)

Accessories

Adjustable mounting bracket, mounting adaptors, lens protection cap w/ Ge window, air barrier, terminal panel, protective enclosures (IRCamSafe series), focus tool

Ihr PolyXpert für Spezial-Kameras