In Zeiten knappen Budgets: Optische Messgeräte mieten und Schwingungsmessung als Dienstleistung buchen

Der vom Institut für Flugzeugbau (IFB) an der Universität Stuttgart entwickelte und hergestellte elektrisch angetriebene Segelflieger e-Genius ist ein Rekordbrecher mit einer verheißungsvollen Zukunft.

Ob für das Zulassungsprocedere oder weitere Entwicklungsschritte, die Akustikoptimierung oder dynamische Strukturanalysen: Für ihre Elektroantriebe müssen Hersteller viele Messdaten sammeln, um die Schwingungseigenschaften analysieren zu können. Das gilt für den e-Genius genauso wie für alle Stromer. Auch für andere Produkte ist es für Hersteller häufig essentiell, ein besseres Verständnis der dynamischen Eigenschaften ihrer Entwicklungen zu bekommen.

In Zeiten knapperer Budgets, die auch die Produktentwicklungsphase betreffen können, bieten die Polytec Service-Angebote für viele messtechnischen Aufgaben die Lösung. Im vollautomatischen RoboVib® Testcenter beispielsweise, in dem auch die Uni Stuttgart die Resonanzfrequenzen und -Schwingformen ihres Prestige-Seglers e-Genius analysieren ließ, lassen sich Hersteller akustische oder strukturdynamische Fragestellungen ganz einfach als Mess-Dienstleistung beantworten.

Auch mit Auftragsmessungen, die Polytec Applikationsingenieure vor Ort bei den Kunden durchführen, oder mit gemieteten Messsystemen lässt sich viel Zeit und Geld sparen. Für einmalige oder gelegentliche Messungen muss sich das Unternehmen nicht gleich ein eigenes Messgerät anschaffen.

Weitere Informationen zu den Polytec Services: www.polytec.com/service

Zurück zur Übersicht