Falltest von Gehäusen und Präzisionmechaniken

Das Hauptziel des Falltests ist die Untersuchung des dynamischen Aufprallverhaltens empfindlicher Strukturen wie im Beispiel der Feinmechanik, repräsentiert durch ein Uhrengehäuse (reine Uhr ohne Armband) während sowie unmittelbar nach dem freien Fall resultierenden Aufprall auf den Boden aus einer bestimmten Stutzhöhe. Das Ziel im konkret beschriebenen Falltests bestand darin, die Amplitude, Geschwindigkeit und Beschleunigung an verschiedenen Messpunkten am Uhrengehäuse zu messen.

Aufpralldynamik synchron optisch messen

Während der Messung wurde die Fallgeschwindigkeit in Abhängigkeit der Zeit aufgezeichnet. Die Messmethode  mit dem Laservibrometer ermöglichte ebenso das Aufzeichnen der Geschwindigkeit des Uhrengehäuses für 8 spezifische Messpunkte während ca. 8 ms; 3 ms vor dem Aufprall und 5 ms nach dem Aufprall. Eine Überlagerung der verschiedenen Geschwindigkeitsprofile ermöglicht einen Vergleich der verschiedenen Messpunkte und ist im Graphen der Amplitudenwerte ablesbar. Die Diagramme zeigen auch unterschiedliche Verhaltensweisen während des Aufpralls.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass für Fallversuche und dynamische Schockprüfungen die synchrone und berührungslose Messmethode mit einem MPV Multipoint Vibrometer eine fundierte Beurteilung des dynamischen Schlagverhaltens ermöglicht. Das MPV-800 verwendet bis zu 48 unabhängige faseroptische Sensoren, die beliebig um das Messobjekt positioniert und bei Bedarf zu 3D-Kanälen zusammengefasst werden können. Bei einer Abtastfrequenz von bis zu 250.000 Abtastungen pro Sekunde erlaubt es dieses Messwerkzeug auch Stoß- und Schockversuche von sehr kurzer Dauer mit hoher Präzision und Auflösung zu messen. Diese Ergebnisse dienen als fundierte Basis für ein eindeutiges Post-Processing und ein Modell-Update im Produktentwicklungsprozess.

Lieber Besucher, um unsere Videos abspielen zu können, müssen Sie Cookies akzeptieren. Alles zum Thema Cookies finden Sie in unserem Datenschutz

Cookie Einstellungen ändern

MPV-800 Multipoint Vibrometer beim Türzuschlagtest

Die synchrone optische Vibrometrie ermöglicht durch das MPV Multipoint Vibrometer, erlaubt berührungslose und lasergenaue Messungen von transienten und zeitkritischen Ereignissen. Sehen Sie in dieser Beispielmessung eines Türschlagtests, wie die optische Messtechnik Versuchsingenieuren dabei hilft, operationale Schwingformen sowohl im Zeitbereich als auch im Frequenzbereich aufzulösen und somit beispielsweise die Akustik, Festigkeit zu optimieren oder die Bauteillebensdauer zu erhöhen.

Ihr PolyXpert für Vibrometrie