Betriebsfestigkeit sicher modellieren

Hochleistungsbauteile, die im Leichtbau ausgeführt werden, bedürfen besonderer Sorgfalt.

Soll die Balance zwischen geringem Gewicht und hoher dynamischer Festigkeit perfekt sein, dann sind perfekte Werkzeuge notwendig. Die optische dynamische Dehnungsmessung mittels der dreidimensionalen scannenden Laser-Doppler-Vibrometrie ist ein solches Werkzeug. Sie liefert hochauflösende Messdaten zu Validierung von Computersimulationen, um die maximalen Spannungen im Material und damit seine Dauerfestigkeit und die notwendigen Sicherheiten zu bestimmen. Als interferometrisches Messverfahren ist die Amplitudenauflösung ohnehin sehr hoch. Als optisches Verfahren liefert es darüber hinaus eine räumliche Auflösung, die den Ansprüchen der FE-Simulation genügt. Richtig angewendet sind um drei Größenordnungen genauere Messungen als mit anderen Methoden erreichbar.

Nach intensiven Erprobungen ist für die dynamische Dehnungsmessung die Polytec Xtra Lasertechnologie verfügbar, die für kürzere Messzeiten, für ein optimales Signal-Rausch-Verhältnis und damit für eindeutige Ergebnisse sorgt. Die einzigartige Kombination von Machine Vision Algorithmen (VideoTriangulation®), Xtra Laser Technologie und CAE-integriertem Pre- und Postprocessing liefert dem Ingenieur Testdaten in einer Güte, um hochwertige Simulationsmodelle auf den Prüfstand stellen zu können. Wenn es auf Sicherheit ankommt, verlassen sich Entwicklungszentren weltweit auf die 3D-Scanning-Laser-Doppler-Vibrometer, um Betriebsfestigkeit sicher zu modellieren und zu testen.

Zu den Anwendungsbereichen >


Presse Ansprechpartner
Christina Petzhold
Telefon: +49 (0)7243 601-3680
E-Mail: [email protected]

Zurück zur Übersicht