3D-Scans in Qualitätskontrolle und Reverse Engineering

Die MICRON3D green Scanner wurden für die Qualitätskontrolle und das Reverse Engineering entwickelt.

Dank grüner LED-Lichtprojektion und Kohlefasergehäuse kann der Scanner auch außerhalb des Messlabors problemlos eingesetzt werden. Verglichen mit Weißlicht-Scannern sind die Bildresultate zwischen 15 und 45 % genauer. MICRON3D green wurde gemäß den VDI / VDE 2634-Standards kalibriert. Die Genauigkeit kann von einem unabhängigen akkreditierten Messlabor bestätigt werden.
Das grüne LED-Licht und spezielle HEPA-Filter (Schwebstofffilter) minimieren äußere Einflüsse auf die Genauigkeit. Die Ergebnisse sind mit denen unter Laborbedingungen vergleichbar.

Micron 3D green Stereo ist in einer 5 MPix-Version verfügbar, Micron 3D green in 5 und 10 MPix-Auflösung. Die höchste ScanAuflösung  von 10 MPix und die Dichte der Oberflächenrasterung (bis 330 Punkte/mm2) liefert auch von komplexesten Objekten detaillierte Ergebnisse.

Die Scanner werden auf einem stabilen Kugelkopfstativ montiert, das eine exakte Einstellung erlaubt. Im Scankopf installierte Laserpointer zeigen die Platzierung des Messobjektes. Mit dem Scanner wird ein hochwertige Laptop inklusive SMARTTECH3DMeasure Software geliefert, die die Verarbeitung der Punktewolke und die Erstellung des Netzes übernimmt. 

Das System erlaubt nicht nur die vollständige Automatisierung mittels Drehtisch, Markern und Dreipunktausrichtung des Scans, sondern auch die komplette Datennachbearbeitung wie erweiterte Rauschunterdrückung und schnelle Texturierung.

Die Modellversion MICRON3D Green Stereo Stereo ist aktuell der genaueste 3D-Scanner, der für Fertigungsvorgänge im Rahmen der Industrie 4.0 entwickelt wurde. Er enthält zwei Monochromdetektoren, die eine wesentlich genauere Wiedergabe der Oberflächenstruktur ermöglichen, eine bessere Kantenerfassung bietet und durch die Stereo-Abdeckung kaum noch Lücken durch mögliche Abschattung aufweist.