Rege Diskussionen beim 7. OMTS-Netzwerktreffen

Beim 7. Treffen des Netzwerks Optische Messtechnik & Sensorik für die Produktion der Zukunft (OMTS) bei Polytec diskutierten 20 Vertreter verschiedener Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Messtechnik, Sensorik, Datenerfassung und -verarbeitung potentielle Projekte.

Beim 7. Treffen des Netzwerks Optische Messtechnik & Sensorik für die Produktion der Zukunft (OMTS) bei Polytec diskutierten 20 Vertreter verschiedener Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Messtechnik, Sensorik, Datenerfassung und -verarbeitung potentielle Projekte. Die Fachvorträge hielten Dr. V. Kehlenbeck (Nestle) über die Anforderungen für Sensoren in Lebensmittelindustrie und C. Engesser (DIN Pforzheim) über die Normen und INSPEC Datenbank. Eine ausgedehnte Führung durch das Waldbronner Unternehmen gewährte den Gästen Einblicke in ausgewählte Technologien zur Schwingungsmessung, Längen- und Geschwindigkeitsmessung, topografische Oberflächenmessung, chemische Online Analyse, Temperatur- und Dehnungsmessung sowie zum Precision Farming mit Drohnen.

Das OMTS Netzwerk wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und besteht aus zehn Unternehmen und acht Forschungseinrichtungen. Um die aktuelle Marktposition der deutschen Sensorik-Branche aufrecht zu erhalten, soll intelligente, vernetzte Messtechnik und Sensorik für die Industrie 4.0 entwickelt werden. Dabei spielen die Entwicklung neuer Messtechnik vom Makro- bis in den Nanobereich, intelligenter, vernetzter Prozessmesstechnik und -sensorik sowie neuer Messverfahren im Bereich von Bildgebung/Imaging eine zentrale Rolle. 

Zurück zur Übersicht
Teilnehmer des 7. OMTS Netzwerktreffen bei Polytec