Laser-Beleuchtung

Diodenlaser für die Bildverarbeitung

Laser werden als strukturierte Beleuchtung in vielen Bildverarbeitungssystemen eingesetzt. Mit dieser Beleuchtungsform erfassen Sie die räumlichen Konturen bewegter und unbewegter Objekte. Setzen Sie diese Laser ein, um Defekte, Anwesenheit, Durchmesser, Kanten, Spalten und mehr zu erkennen, zu vermessen und im nachfolgenden Schritt auszurichten. Je nach Art der zu untersuchenden Objekte werden Mikro- bzw. Makrolinien oder verschiedenste Muster (Multilinien, Punktraster, Kreuze, Kreise usw.) sowie Wellenlängen (rot, grün, blau, IR) eingesetzt.

Mit der Produktfamilie ZM18 der Lasermodule von Polytec erhalten Sie eine bewährte Produktreihe, die Sie als Positionierhilfe oder für die Bildverarbeitung nutzen können. Mit einem Laserkopf-Durchmesser von 20 mm und einem M18-Gewinde können Sie die Module leicht anbringen und vielfältig einsetzen. Eine Versorgungsspannung von 5 VDC bis 30 VDC sorgt für eine besonders einfache Integration.

Alle Diodenlaser von Polytec verfügen über ein kompaktes, wassergeschützes IP67-Schutzgehäuse. Sie erhalten sie in den Lichtfarben Rot (640 nm, 660 nm) und Infrarot (785 nm, 808 nm, 830 nm), die High-End Version (H3) zusätzlich in Blau (405 nm, 450 nm) und Grün (520 nm). Ebenso sind unterschiedliche Ausgangsleistungen verfügbar. Diese sind abhängig von der jeweiligen Wellenlänge des Lasers und reichen bis zu 200 mW.

ZM18S3-Serie ZM18H3-Serie
Ausgangsleistung Bis zu 120 mW / bis zu 200 mW IR Bis zu 40 mW grün / bis zu 150 mW blau
Wellenlänge 640 nm, 660 nm, 785 nm, 808 nm, 830 nm 405 nm, 450 nm, 520 nm
Datenblatt Datenblatt Datenblatt

ZM18S3

Die Standard-Version können Sie in der Intensität regeln. Diese Laserdiode sticht durch die analoge Leistungseinstellung in 32 Stufen und einer TTL Modulation von bis zu 500 kHz hervor. Über diese Optionen stellen Sie die Helligkeit ein und schalten unabhängig davon den Laser in kurzen Abständen.

ZM18H3

Die High-End-Version bietet Ihnen neben den üblichen Merkmalen der ZM18-Serie je nach eingebauter Laserdiode auch gleichzeitige digitale und analoge Modulationsmöglichkeiten bis zu 200 kHz.