Faseroptische Lichtquellen für die BV

Optimale Beleuchtung für Farbkamera-Anwendungen

Die Auswahl der Lichtquelle bei der faseroptischen Beleuchtung ist ausschlaggebend für die Qualität des von der Kamera erzeugten Bildes. Kriterien sind hierbei die Farbtemperatur, das Spektrum des ausgesendeten Lichtes und ob Sie als Lichtquelle eine Konstantstrom-, eine Wechselspannungs- oder Stroboskoplampe benötigen.

Bei Farbkamera-Anwendungen führen Lichtquellen mit einem tageslicht-ähnlichen Spektrum zu besten Ergebnissen. Hierfür sind das Stroboskop BVS oder HQI-Lichtquellen (die jedoch nicht mehr für die Bildverarbeitung angeboten werden) ideal geeignet. Aber auch Halogenlichtquellen sind passend, wobei Sie hier durch einen Weißabgleich in der Kamera Anteile im Spektrumsbereich rot abschwächen müssen. Dies führt zu einer leistungsmäßigen Ineffizienz bei Halogenlichtquellen in Zusammenhang mit Farbkameras. LED Lichtquellen mit weißer Lichtfarbe sind bedingt für Farbkameraanwendungen geeignet wenn nicht die Farbe exakt ermittelt werden muss. Verwenden Sie Kameras, kommen nur Konstantstromlichtquellen wie die DCR-Serie und die LLS Serie in Betracht. Synchronisieren Sie Kamera und Beleuchtung, ist das Stroboskp BVSII ebenfalls geeignet. Wechselspannungslichtquellen kommen eigentlich nur bei einer visuellen Insprektion der Aufgabe oder bei Belichtungszeiten größer als ½ Sekunde zum Einsatz, um das Frequenzflimmern der Lampe nicht auf die Bilder zu übertragen.

Zugehörige Produktgruppen

Lichtaustritt an Glasfasern

Faseroptische Lichtleiter für die BV

Das Polytec-Lieferprogramm umfasst Faseroptiken bzw. Querschnittswandlern, wie z.B. Ringlichter, Bündel, Schwanenhälse, Linienlichter, Leuchtfelder sowie Zubehör (Linsen, Polarisatoren etc.).