Polarisationssteller und -scrambler

Polarisation

Polarisationsabhängige Effekte haben in faseroptischen Systemen oft unerwünschte Auswirkungen, wie z.B. polarisationsabhängige Verluste (PDL) in Komponenten, Geräten oder die Polarisationsabhängigkeit der Verstärkung in EDFAs.

Um die Polarisation zu kontrollieren, gibt es zwei Ansätze: Scramblen ändert den Polarisationszustand des Lichts mit hoher Frequenz, d.h. Licht wird quasi depolarisiert. Polarisationssteller sind geeignet, wenn ein bestimmter, fester Polarisationszustand gewünscht wird.

Benchtop
  • All-Fiber-Konfiguration
  • Niedrige Einfügedämpfung <1 dB
  • Großer Wellenlängenbereich : 1400-1650 nm
  • 2 und 4-Kanal-Version
  • Automatischer Scanmodus

Spezifikation

 

Single-Channel Mode

Two-Cascaded-Channels Mode

 

2 Quarter-Wave Plates

4 Quarter-Wave Plates

Wavelength range

1520 ~ 1620 nm

1400 ~ 1650 nm

Insertion Loss

< 0.5 dB (< 0.23 dB typical)

< 1.0 dB

Insertion Loss Variation

< ± 0.02 dB

< ± 0.03 dB

Polarization Extinction Ratio

> 20 dB (> 25 dB typical)

> 50 dB

Back Reflection

< -60 dB

< -60 dB

Rotational Resolution

0.225°/step or
0.225° position

0.225°/step or
0.225° position

Rotational Accuracy

± 0.225°

± 0.225°

Rotational Speed

< 6000 steps per sec (1350°/sec)

< 6000 steps per sec (1350°/sec)

Ihr Kontakt

Optische Telekommunikation
Ihr Produktspezialist

Tel. +49 7243 604-1740
fiberoptic@polytec.de