Faseroptische Sensorsysteme

Faseroptische Sensorsysteme

Faseroptische Sensorsysteme nutzen spezifische optische Eigenschaften von Materialien, oft auch der Faser selbst, zum Messen physikalischer Größen wie Temperatur, Dehnung oder Schwingung. Da lediglich Licht als Übertragungsmedium in der Glasfaser dient, erschließen sich viele Anwendungen, die der klassischen, elektrischen Sensorik verschlossen bleiben, wie beispielsweise in

  • HF- und Mikrowellenfeldern
  • Hochspannungsumgebungen
  • Ex-Schutzbereichen
  • Kernspinresonanzanlagen (MRT)
  • Chemisch aggressiven Umgebungen
  • Plasmaanlagen.


Auch dort, wo es auf das Gewicht oder auf eine hohe Flexibilität zur Erreichung unzugänglicher Stellen ankommt oder wo man viele über die Faser verteilte Messstellen wünscht, zeigen sich die Systeme oft überlegen. So kann eine einzige, wenige Gramm schwere Faser bereits hunderte Sensoren enthalten und gleichzeitig als Signalweg dienen.

 

Faseroptische                                                          Temperaturmessung

Faseroptische                                                                                                   Dehnungsmessung

Faseroptische                                                                                                           Schwingungsmessung