Range-Simulatoren

Anwender des LRF bestimmen mit dem VRS (Variable Range Simulator) die Genauigkeit der Distanzmessung. Der VRS ist eine aktive Baugruppe zur Simulation unterschiedlicher Objektabstände und Signalstärken und besteht aus folgenden Einheiten: Detektor, elektronische Signalverzögerung und Laser.

Der VRS kann dabei als Stand-alone-Gerät oder als Teil eines Lasers / Payload Testers eingesetzt werden.

Wellenlängen

850 - 1570 nm (bis zu 2 Wellenlängen pro VRS-Einheit)

Eingangs-Trigger

   optisch

Einzel-Laserpuls bei jeder Wellenlänge zwischen 850 und 1570 nm

   elektronisch

LVDS / LVTTL / RS-422 / TTL

Distanz-Simulation

100 m - 40 km

Distanz-Genauigkeit

±1 m

Distanz-Auflösung

1 m

Pulsbreite

10 - 70 nsec

Pulsbreitengenauigkeit

±2 nsec

Laser Ausgangsleistung

20 mW (andere Leistung optional)

Dynamische Auflösung der Ausgangsleistung

20 db (nicht linear)

Auflösung der Laser-Ausgangsleistung

0,1 db

Schnittstelle

RS-422

Betriebsmodi

   statische Zielsimulation

ein Puls, zwei Pulse, drei Pulse (maximale Puls-Rate: 10 KHz)

   dynamisch bewegliche Zielsimulation

ein Puls, zwei Pulse (maximale Puls-Rate: 100 KHz)

Eingangsleistung

100 VAC / 220 VAC - 1,25 A

Maße

19" rackmout: 2HE (3,54" x 17,2")

Betriebstemperatur

0°C - 40°C

CE-Zeichen

Das Produkt entspricht folgenden Anforderungen:

EMV

Europa/USA   EN61326:06/47CFR

Sicherheit

Europe           EN61010-1:01

Europe           EN60825-1:07

Ihr Kontakt

E-O-Testsysteme
Ihr Produktspezialist

Tel. +49 30 6392 5140
eot@polytec.de