Dehnungs- und Spannungsmesssysteme

Optical 3D Strain Measurement

Um die Betriebsfestigkeit von Komponenten zu erhöhen, muss die Ursache von dynamischen Spannungs- und Dehnungseffekten bekannt sein. Hier können numerische Simulationen auf Basis von Finite-Elemente-(FE-)Modellen helfen, die allerdings mit Hilfe realer Messgrößen validiert werden müssen. Polytecs 3-D Scanning Laser-Doppler Vibrometer mit StrainProcessor sind die berührungslose Alternative, wenn es um räumlich hoch aufgelöste Messungen an kritischen Bauteilen geht.

  • Polytec’s StrainProcessor
  • Strain Processor

Mit dem Polytec StrainProcessor und dem flächenhaft und berührungslos messenden PSV-3D Scanning Vibrometer steht ein völlig neues Werkzeug zum Finite Element Modell-Update und damit zum Vergleich von berechneten und gemessenen Dehnungswerten zur Verfügung.

Die Eingangsdaten liefert das PSV-500-3D Scanning Vibrometer – ein fester Bestandteil effizienten Messstrategien in der Welt der Modalanalyse und der Strukturdynamik. 

Die Laser des Scanning Vibrometer messen dabei hochgenau die Verschiebungen an vordefinierten Punkten eines Messgitters, woraus sich die Dehnungswerte ermitteln lassen. Das Verfahren ersetzt so Dehnmessstreifen (DMS) und ermöglicht eine mehr als hundertfach höhere räumliche Auflösung. Dabei bleibt der Aufwand für den Testaufbau unabhängig von der Zahl der "virtuellen" DMS. Die Ergebnisse sind sehr gut reproduzierbar, besonders auch, weil jegliche Massenbelegung und Dämpfung des Testobjekts vermieden wird.

Mit diesem Verfahren kommen Sie deshalb schnell zu einem zuverlässigen Modellupdate, ohne sich auf nur wenige DMS und deren richtige Platzierung verlassen zu müssen.